Geestemünde-Süd / Grünhöfe

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten des SPD Ortsvereins Geestemünde-Süd / Grünhöfe.

Wir setzen uns für die Stadtteile Geestemünde-Süd und Grünhöfe ein und sind für Sie da. Sagen Sie uns Ihre Meinung. Wir wollen wissen, wo Ihnen der Schuh drückt und über Lob freuen wir uns natürlich auch.

Wollen Sie uns persönlich kennen lernen? Dann kommen Sie doch bei einem unserer Termine vorbei. Jeder und jede ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen - auch ohne Parteibuch.

Herzlichst

Herta Schneider
Vorsitzende des Ortsvereins Geestemünde-Süd / Grünhöfe

 

18.03.2021 in Unterbezirk von SPD Bremerhaven

Uwe Schmidt im Facebook-Live Interview

 

Am Mittwoch, den 17. März 2021, wurde unser Bundestagskandidat und -abgeordneter Uwe Schmidt von der stellvertretenden Vorsitzenden der Bremerhavener SPD, Janina Brünjes, zu zahlreichen Themen befragt, die Interessierte vorab eingesendet hatten oder wärend des laufendes Interviews ergänzt wurden. 

Sie wollen unseren Bundestagskandidaten näher kennenlernen? Schauen Sie doch gerne mal rein. Das Interview ist auf Facebook hinterlegt, ein Konto ist zum Betrachten des Videos nicht erforderlich. 

Sie finden das Video unter diesem Link. Der Link führt auf eine externe Website!

13.03.2021 in Aktuelle Meldung von SPD Bremerhaven

SPD wählt zwei überzeugende Bremerhavener Bundestagskandidaten

 

Bremerhaven. Günthner: Uwe Schmidt wird das Rennen machen

Am heutigen Samstag, den 13. März 2021, hat die SPD sowohl einen Direktkandidaten für den Wahlkreis 55, Bremerhaven, Bremen-Nord und Bremen-West gewählt als auch eine Landesliste für die im September anstehende Bundestagswahl aufgestellt.

Aus Bremerhaven wurde Uwe Schmidt als Direktkandidat mit großer Mehrheit für den Wahlkreis aufgestellt. Der Bundestagsabgeordnete und Hafenarbeiter vertritt seit 2017 den Wahlkreis erfolgreich im Bundestag. 

Uwe Schmidt wurde von der SPD Land Bremen auch auf den zweiten Platz der Landesliste gesetzt. Auf Platz 6 der Landesliste kandidiert Dominique Ofcarek aus Bremerhaven für den Bundestag. Um die Gesundheit der Delegierten der Bremerhavener SPD zu sichern, fanden beide Konferenzen in diesem Jahr digital statt. Der eigentliche Wahlgang wurde im Anschluss als Urnenwahl durchgeführt.

Martin Günthner, Parteivorsitzender der Bremerhavener SPD, sieht die Sozialdemokraten gut gerüstet für den Wahlkampf: „Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat gezeigt, dass er der einzige mögliche Nachfolger Angela Merkels ist. Die CDU steht vor einem Umbruch - die Kandidaten zeigen insbesondere bei der Bekämpfung der Coronakrise, dass die CDU keine inhaltlichen, erfolgreichen Schwerpunkte mehr setzen kann. Vor Ort hat bislang einzig die SPD chancenreiche Bremerhavener Kandidaten aufgestellt. Für mich steht fest, dass Bremerhaven weiterhin im Bundestag vertreten sein muss. Uwe Schmidt hat in der letzten Legislatur enorme Fördergelder für Bremerhaven im Bundestag durchgesetzt. Um Bremerhaven weiter nach vorne zu bringen, werden wir uns dafür einsetzen, dass Schmidt wieder das Rennen macht.“

Mit Dominique Ofcarek zeigt die Bremerhavener SPD erneut, dass es ihr wichtig ist junge und erfahrene Vertreter:innen aufzustellen. Der Familienvater, Sportler und Schiedsrichter sorgt auf der Bremer Landesliste als Berufssoldat für ein diverses Angebot für die Wählerinnen und Wähler. In der Bremerhavener Kommunalpolitik hat Dominique sich einen Namen gemacht in der Sportförderung und im Bereich des Radverkehrs. „Die SPD bekräftigt ihren Anspruch als Volkspartei, breite Bevölkerungsschichten in den Parlamenten zu vertreten. Unterstützen Sie uns dabei, dass auch in Zukunft Arbeiter im Bundestag vertreten sind“ so Günthner abschließend.

08.03.2021 in Stadtverordnetenfraktion von SPD Bremerhaven

You Can do it!

 

Blumen zum Weltfrauentag? Das ist schön, reicht uns aber nicht. 
Unsere sozialdemokratische Haltung verlangt nach mehr: gleicher Lohn für gleiche Arbeit sowie eine gerechte Bezahlung von Frauen, gleichberechtigte Übernahme der Care-Arbeit und Empowerment von Frauen für Führungspositionen. 
Dafür kämpfen wir als Frauen und als SPD für alle Frauen in unserer Stadt, in unserem Land und im Bund. 

Sabrina Czak, Vorsitzende der ASF Bremerhaven möchte im Jahr 2021 noch nicht von einer abgeschlossenen Gleichberechtigung sprechen: „auch ohne die Pandemie gäbe es einige Baustellen, die wir für die Gleichberechtigung der Frau in Angriff nehmen müssen. Doch durch Corona erleben wir noch einmal völlig neue Herausforderungen. Die Krise wirkt wie ein Brennglas - bestehende Schieflagen und Probleme werden plötzlich sehr viel deutlicher und brisanter. Das zeigt sich vor allem darin, dass Frauen eine Hauptlast in der Corona-Pandemie tragen, denn sie arbeiten überwiegend im Gesundheits- und Erziehungswesen und müssen im Privatleben einiges leisten. So können wir nicht zulassen, dass Frauen in Zeiten von Lockdowns alleinig die Sorge-und Care-Arbeit in den Familien leisten. Faktisch bedeutet dies nämlich eine Rolle rückwärts zu traditionellen Frauenbildern. Um dem entgegen zu wirken, müssen Beruf und Familie besser vereinbar werden. An den Erfolgen, neue KITAS zu bauen und eine Betreuung durch die KITA-Beitragsfreiheit für alle zu ermöglichen, müssen wir anknüpfen!“

Janina Brünjes, stellvertretende SPD-Vorsitzende, ergänzt: 
„Ein müdes Klatschen als Anerkennung für die hervorragend geleistete Arbeitsleistung in den sozialen Berufen, kann uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nicht genügen. Wir brauchen nach wie vor gute Löhne und faire Arbeitsbedingungen! Die Anhebung des Landesmindestlohnes auf 12 Euro ist dabei ein erster Schritt, aber wir brauchen vor allem Wertschätzung und gute Tarifverträge als Mittel gegen Altersarmut. 
In der SPD haben wir viele starke Frauen und eine aktive ASF, die tolle Arbeit leisten und auch zukünftig für die Gleichstellung der Frau kämpfen werden. Gemeinsam arbeiten wir daran, Frauen vor allem auch für die politische Arbeit zu begeistern. Ein wichtiger Schritt ist dabei das Empowerment. Wir bringen Frauenthemen nach vorn und Frauen selbst in Verantwortung. Darum sagen wir: „liebe Frauen - YOU CAN DO IT! Lasst uns gemeinsam für eine gleichberechtigte Zukunft kämpfen!“

08.03.2021 in Unterbezirk von SPD Bremerhaven

Hochschule Bremerhaven sorgt für coronakonforme Durchführung der Stadtverordnetenversammlung

 

Die Hochschule Bremerhaven hat am vergangenen Donnerstag im Theater im Fischereihafen (TiF) die Stadtverordneten vor ihrer Sitzung um 14:30 (ebenfalls im TiF) auf Corona getestet. Dabei wurden in Absprache mit dem Leiter des Gesundheitsamtes (Ronny Möckel) und des Krisenstabes (Jens Cordes) die teilnehmenden Stadtverordneten vom frisch eingerichteten Testzentrum der Hochschule Bremerhaven vor Beginn der Veranstaltung auf Covid-SARS-2 getestet. Unterstützt wurde die Hochschule vom Deutschen Roten Kreuz.
 

Frau Christina Cordes, Frau Anna Lena und Prof. Harms von der Hochschule Bremerhaven haben im Foyer des TiFs eine Teststation errichtet, in dem die Stadtverordneten sich freiwillig testen lassen konnten. Die Aktion fand großen Anklang und stieß auf eine breite Bereitschaft, sich an der Aktion zu beteiligen. Fast alle Stadtverordneten haben das Angebot angenommen