Geestemünde-Süd / Grünhöfe

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten des SPD Ortsvereins Geestemünde-Süd / Grünhöfe.

Wir setzen uns für die Stadtteile Geestemünde-Süd und Grünhöfe ein und sind für Sie da. Sagen Sie uns Ihre Meinung. Wir wollen wissen, wo Ihnen der Schuh drückt und über Lob freuen wir uns natürlich auch.

Wollen Sie uns persönlich kennen lernen? Dann kommen Sie doch bei einem unserer Termine vorbei. Jeder und jede ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen - auch ohne Parteibuch.

Herzlichst

Herta Schneider
Vorsitzende des Ortsvereins Geestemünde-Süd / Grünhöfe

 

23.05.2019 in Ortsverein von Allforred

Wahlaufruf der SPD Lehe-Nord für ein soziales Bremerhaven

 

Die SPD Lehe-Nord ruft zur Teilnahme an den Wählen auf!

Sergej Strelow, Vorsitzender der SPD Lehe-Nord, fordert die Bremerhavenerinnen und Bremerhavener zum Wählen auf: „Bei den Wahlen in diesem Jahr entscheidet Ihre Stimme, wie stark rechtspopulistische und ausländerfeindliche Kräfte in die Parlamente einziehen. Unsere Kandidaten werden für ein Bremerhaven kämpfen, in dem wir gut und sicher Leben. Bildung, Sicherheit und gute Arbeit sind unsere Kernthemen. Bitte unterstützen Sie uns dabei, dass die Kandidaten aus Ihrem Stadtteil eine starke Stimme für Sie in der Stadtverordnetenversammlung und der Bürgerschaft sein können. Jede Stimme zählt!“

Auch offline werden wir ein letztes Mal vor den Wahlen am 26. Mai 2019 vor Ort sein und zur Wahl aufrufen.

Wo: Edeka im Debstedter Weg

Wann: Samstag, den 25.05. zwischen 11 und 13 Uhr

 

Haben Sie schon für die Seute Deern unterschrieben?

DIe SPD Bremerhaven hat 17 Millionen Euro für die Instandsetzung der Seute Deern dank unseres Bundestagsabgeordneten Uwe Schmidt vom Bund organisiert. Maike Schäfer, Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Bremischen Bürgerschaft und Karoline Linnert, Finanzsenatorin in Bremen (Die Grünen), haben plötzlich Bedenken, was die Komplementärfinanzierung der Sanierung des Bremerhavener Wahrzeichens angeht. Ein breites Bündnis sammelt jetzt Unterschriften, um die Grünen umzustimmen - dabei benötigen wir Ihre Unterstützung. Kommen Sie vorbei und unterschreiben Sie!

Alternativ können Sie gerne auch online unterschreiben unter diesem Link.

22.05.2019 in Wahlkampf von SPD Bremerhaven

Uwe Parpart: Stadttheater bald barrierefrei

 

Nach mehreren Anläufen zeichnet sich nun eine Lösung für den vollständig barrierefreien Zugang zum Stadttheater Bremerhaven ab. Dies teilt der für das Amt für Menschen mit Behinderung zuständige Dezernent, Stadtrat Uwe Parpart mit. „Dank der Stäwog bzw. ihrer Tochtergesellschaft Stägrund rückt die Barrierefreiheit nun in greifbare Nähe“, so Parpart. Das Stadttheater bietet derzeit keine barrierefreie Zugänglichkeit für das Obergeschoss des großen Hauses sowie für das Kleine Haus. Beide Bereiche, die intensiv genutzt werden, sind für Menschen mit Geheinschränkung und Rollstuhlfahrer nicht erreichbar. Im Rahmen des Projektes „barrierefreier Tourismus“ wurden auf Anregung von Stadtrat Parpart Gespräche mit dem Theater, der STÄGRUND und der Denkmalschutzbehörde über einen Bau eines Außenaufzuges vor der Fassade des Theaters zum Theodor-Heuss-Platz geführt. Von Seiten des Denkmalschutzes wurde die Planung nicht abgelehnt. 


„Das war ein erster wichtiger Schritt“, erklärt Parpart. Daraufhin wurde eine Studie in Auftrag gegeben, die Lösungsmöglichkeiten darstellen sollte. Von der ursprünglichen Planung eines Außenaufzuges wurde Abstand genommen. Stattdessen soll der Aufzug in ein nicht mehr notwendiges Treppenhaus unmittelbar neben dem Behinderteneingang im Großen Haus gelegt werden. Damit entfällt ein kosten- und wartungsintensives Außenbauwerk vor der denkmalgeschützten Fassade. Die Verbindung vom Aufzug zum Kleinen Haus wird über einen Balkon erreicht. Die Fassade wird lediglich im Bereich der Fenster geändert, indem Brüstungsflächen herausgenommen werden. Der Standort des Aufzuges bietet zusätzlich die Möglichkeit, das Kellergeschoss anzuschließen.
 

22.05.2019 in Regional von Allforred

Hoffmann: Pilotprojekt mit E-LKW läuft an

 

Wir fördern den Einsatz moderner und umweltfreundlicher Technologien im LKW-Bereich.

Zusammen mit dem Fahrzeugbau-Unternehmen FAUN realisiert die Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH (BEG) momentan ein gefördertes Pilotprojekt im innovativen Bereich eines schweren, batterieelektrischen Abfallsammel-LKWs.
 
Der Dezernent und stellvertretende BEG-Aufsichtsratsvorsitzende Jörn Hoffmann war zu Besuch beim Projektleiter der BEG, Herrn Püchel.
Herr Püchel erklärt die Vorbereitungen zum emissionsfreien Realbetrieb, der im Sommer in Bremerhaven beginnen soll. Im Bereich schwerer Nutzfahrzeuge gibt es bisher keine alltagstauglichen, rein elektrischen Fahrzeugkonzepte für die Abfallentsorgung. 

Anbei ein Foto von Dezernent Hoffmann mit Herrn Püchel bei der Begutachtung des ersten Bremerhavener e-Abfallsammel-LKWs.

21.05.2019 in Ortsverein von SPD Bremerhaven

Wir investieren in das Stadttheater Bremerhaven!

 

Mit dem Stadttheater haben wir eine echte Besonderheit in der Stadt. Während viele Theater in Deutschland als Zweispartenhaus gelten, können wir uns durch ein Dreispartenhaus in unserer Stadt imponieren lassen. Wir möchten in das Theater investieren, um auch zukünftig ein breites Angebot an Kultur anzubieten. Wir möchten, dass das Stadttheater weiterhin seine gute Arbeit fortführen kann.

21.05.2019 in Wahlkampf von Allforred

Jörg Zager - Ihr Kandidat für die Bremische Bürgerschaft

 

- Jahrgang 1962

- Vorsitzender des Gesamtpersonalrats des Magistrats

- stellvertretender Vorsitzender der SPD Lehe-Nord

 

Ich kandidiere, weil ich genug vom „Meckern" hatte. Im Rahmen meiner politischen Tätigkeit möchte ich zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in Bremen und Bremerhaven beitragen.

Konkret möchte ich die Personalsituation in der Kindertagesbetreuung verbessern. Dazu zählt für mich auch, daß während der Ausbildung in den sozialen Berufen eine Vergütung gezahlt wird.

Des Weiteren möchte ich dazu beigetragen, dass für unsere Bremerhavener Polizei mindestens 520 Stellen geschaffen werden. Den durch die Entschuldung Bremerhavens gewonnen Spielraum werden wir nutzen für Bildung, Arbeit, Kultur und Investitionen.