07.12.2019 in Überregional von Allforred

Bericht vom Bundesparteitag

 

Elias Tsartilidis, Bremerhavener Bundesparteitagsdelegierter, berichtet aus Berlin:

Drei Tage im Zeichen des Aufbruchs "In die neue Zeit" - der Bundesparteitag in Berlin gibt Signale und zeigt eine diskussionsfreudige und moderne SPD. 

Die Bremer Delegation ist mittendrin und für Bremerhaven auch Elias Tsartilidis. 

Die Wahl des neuen Führungsduos Esken und Walter-Borjans fand am Freitag statt. Ebenfalls wählten wir die stellvertretenden Parteivorsitzenden, darunter auch Kevin Kühnert, der die Delegierten mit einer fulminanten und leidenschaftlichen Rede überzeugte. 
Der Parteitag setzt auf die Themen, die die Menschen beschäftigen und bietet Lösungen an: Wohnungsbau, Bildung, gute Arbeit und Frieden. 

Das Antragsbuch und den Livestream findet ihr hier:

https://indieneuezeit.spd.de/home/

29.10.2019 in Überregional von Allforred

Mitglieder diskutieren über Halbzeitbilanz der Großen Koalition

 

Mit knapp 50 Genossinnen und Genossen haben die Ortsvereine Lehe, Leherheide und Lehe-Nord am gestrigen Montag, den 28.10.2019 über die inhaltliche Arbeit der Großen Koalition auf Bundesebene diskutiert. Direkt aus Berlin hat der Bremerhavener Bundestagsabgeordnete Uwe Schmidt sich den Fragen, aber auch der Kritik, aus den Bremerhavener Ortsvereinen gestellt. Gestritten wurde natürlich ums Grundsätzliche - raus aus der Groko oder in der Groko versuchen, die sozialdemokratischen Inhalte weiterhin, teils besser und vor allem sichtbarer durchzusetzen.

Im Laufe der Diskussion nutzten viele der Interessierten die Gelegenheit, Uwe Schmidt auch in Detailfragen zu löchern. Von der Stärkung des ÖPNV über den Ausbau unserer Infrastruktur, von der Gewinnung von jungen Wähler/innen bis hin zu der allgemeinen Frage, wie die SPD wieder stärker in der Bevölkerung verankert wird, ging es in vielen Themen heiß her.

Kerstin Imrie, Swen Awiszus und Sergej Strelow, die die Veranstaltung organisiert hatten, bedanken sich bei den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die vielen Wortmeldungen. Alle drei sind sich einig: Nur im gemeinsamen Gespräch und dem Engagement möglichst vieler kann es gelingen, sozialdemokratische Ideen und Inhalte für die Menschen in Bremerhaven und Deutschland auch weiterhin nach vorne zu bringen.

17.04.2019 in Überregional von Allforred

Hoffmann: Über 150 Einsatzkräfte zeigen Solidarität mit Rettungssanitäter aus Bremerhaven

 

Seit Jahren kämpft unser Feuerwehrdezernent Jörn Hoffmann gemeinsam mit der Amtsleitung der Feuerwehr für Maßnahmen gegen die Übergriffe auf Rettungskräfte.
Kameraüberwachung in allen Rettungswagen, verbesserte Sicherheitstechnik für die Einsatzkräfte und Deeskalationstraining gehören bereits schon seit Jahren neben der Sensibilisierung der Öffentlichkeit zu den bis heute eingeleiteten Maßnahmen.
Der Übergriff auf einen Bremerhavener Rettungssanitäter war Grund für eine weitere Gerichtsverhandlung in Bremen, bei dem über 150 Einsatzkräfte aus Bremerhaven, Bremen, Cuxhaven , Hamburg und vielen Freiwilligen Feuerwehren aus Solidarität am Gerichtsstandort anwesend war. Auch der Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Bremerhaven und unser Dezernent Jörn Hoffmann zeigten durch ihre Anwesenheit die Unterstützung der Einsatzkräfte.

05.01.2019 in Überregional von Allforred

Allforred kommentiert: Die Region hat eine schlagkräftige Wohnungsgesellschaft

 
Jörn Hoffmann, Kandidat für die Stadtverordnetenversammlung

Bürgermeister Thorsten Krüger gab heute in der NZ für Geestland und der von ihm eingegrenzten Region viele gute Impulse! Wir können unserem Genossen im Langener und Bederkesarer Rathaus in vielen Dingen nur unterstützen und auffordern, ebenfalls über die Landesgrenzen zu schauen. Zum Beispiel, um zu erkennen, daß eine Wohnungsgesellschaft für den Bereich Geestland zu kurz gesprungen ist. Wir haben in Bremerhaven die Städtische Wohnungsgesellschaft (Stäwog) mit all ihren Projekten und Erfahrungen. Nutzt man diese Kompetenz für Bremerhaven und Geestland gemeinsam, haben alle in der Region, die Thorsten Krüger so am Herzen liegt, etwas davon. Wir sagen in Richtung Geestland - gemeinsam sind wir stark! 

25.11.2013 in Überregional von SPD Bremerhaven

Internationaler Tag "NEIN gegen Gewalt an Frauen" am 25. November.

 

"NEIN zu Gewalt an Frauen" sagen regelmäßig am 25. November,  unzählige Frauen und Männer in vielen Ländern der Welt. Sie alle zeigen mit ihrem Engagement, dass dieses Thema keine Grenzen kennt.


Weltweit erleiden immer noch etwa 35% aller Frauen Prügel, Vergewaltigungen, sex. Nötigungen oder andere Taten, wie aus einer im Juni 2013 veröffentlichten Studie der Weltgesundheitsorganisation hervorgeht. Laut der aktuellen Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erlebten 40% der in Deutschland befragten Frauen schon einmal körperliche und/oder sexuelle Gewalt.
Allein in Deutschland finden jährlich etwa 160.000 Vergewaltigungen oder andere schwere Taten gegen die sexuelle Selbstbestimmung statt. Nur in 5% der Fälle wird die Tat angezeigt.


Der internationale Tag "NEIN gegen Gewalt an Frauen" geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal in der Dominikanischen Republik. Wegen ihres politischen Widerstandes gegen den Diktator Trujillo wurden sie am 25. November 1960 nach monatelanger Folter getötet. Der Mut der drei Schwestern gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.